Veranstaltungen

So 25. Juni
Frankfurt am Main
Haus am Dom
Ort: Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Eintritt: frei

Klaus Siblewski
Ernst Jandl. Seine Gedichte.

Musikalische Begleitung: Moritz Thiele

Generationen von Leserinnen und Lesern finden Gefallen an „ottos mops“, der unerschrocken durch einen Kosmos aus lauter „Os“ hopst, oder an dem ungleich ernsteren Gedicht „schtzngrmm“, bei dem am Ende Tote in den lautlich nachgebildeten Schützengräben zurückgelassen werden. Ernst Jandls Freund und Lektor Klaus Siblewski berichtet anekdotenreich über Telefonate und Begegnungen, über Auftritte auf der Buchmesse und Jandls Beziehungen zu Kolleginnen und Kollegen. In der LiteraturLounge im Haus am Dom liest er zudem aus Jandls Gedichten, am Saxophon begleitet von Moritz Thiele.

In Kooperation mit dem Haus am Dom und Kultur & Bahn e.V.

Klaus Siblewski

Klaus Siblewski ist Verlagslektor und Professor am Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft der Universität Hildesheim. Im Luchterhand Literaturverlag hat er Ernst Jandls Werke in 6 Bänden herausgegeben.

Moritz Thiele

Der Saxophonist Moritz Thiele ist seit 2015 festes Mitglied im Landesblasorchester Baden-Württemberg. Außerdem unterrichtet er an der Musikschule Offenbach.

Oestrich-Winkel
Brentano-Scheune
Ort: Brentano-Scheune
Hauptstraße 134 A
65375 Oestrich-Winkel

Eintritt: 9 / 6 Euro (nur Lesung), 17 / 14 Euro (Kombiticket mit Führung)

Tickets

Jan Wagner
Regentonnenvariationen und neue Gedichte

Jan Wagners Gedichtband „Regentonnenvariationen“ (2014) ist ein Liebling der Leser. Es ist ein subtiler Band, dessen Gedichte sich nicht in großen Themen verlieren, sondern sich dem Konkreten, dem einzelnen Moment und der Erinnerung widmen. Vertraute Orte und Objekte poetisiert Wagner so phantasievoll, dass wir sie neu und anders sehen lernen. Was uns vormals nur einen flüchtigen Blick wert war, erscheint in der Lektüre mit einem Mal verfremdet und von bisweilen ungeahnter Schönheit. Mit der Finesse eines wahren Könners findet Jan Wagner für die gestrenge Klavierlehrerin ebenso wie für den Giersch die maßgeschneiderte Gedichtform, die Traditionen leicht und spielerisch variiert. Das alles ist von einer Einfachheit, aus der die wahre Meisterschaft spricht und nicht zu unterschätzen: der Humor.

Im Anschluss an die Lesung (16:30 Uhr) bietet Angela Baronin von Brentano eine Führung durch das Brentano-Haus an. Dauer: 45 Minuten. Teilnehmerzahl begrenzt. Kombiticket erhältlich.

In Kooperation mit dem Magistrat der Stadt Oestrich-Winkel

Jan Wagner

Jan Wagner lebt als Schriftsteller und Übersetzer in Berlin. Sein Lyrikband "Regentonnenvariationen" gewann 2015 als erster Gedichtband den Preis der Leipziger Buchmesse, 2017 bekommt Jan Wagner den Georg-Büchner-Preis verliehen. Vorrangig als Lyriker tätig, brachte er 2017 mit "Der verschlossene Raum" seinen zweiten Band mit Essays heraus.

Frankfurt am Main
Museum Judengasse
Ort: Museum Judengasse
Battonstraße 47
60311 Frankfurt am Main

Eintritt: 6 / 3 Euro

Tickets

Adam Horovitz und Michael Horovitz
Out of Frankfurt. Podiumsgespräch zu Flucht und Exil

Einführung und Moderation: Astrid Zajdband Musikalische Begleitung: Vanessa Vie

In deutscher und englischer Sprache

Michael Horowitz, geboren in Frankfurt am Main, ist die zentrale Figur der britischen Beat Poetry und publizierte unter anderem Samuel Beckett und William S. Burroughs. Gemeinsam mit seinem Sohn Adam kehrt er nun in seine Geburtsstadt zurück und spricht mit der Historikerin Astrid Zajdband über frühe Erinnerungen und was Frankfurt für die Familie Horovitz bedeutet. Im Anschluss liest er aus seinen Jazz Poems, Vanessa Vie begleitet ihn an der Gitarre.

In Kooperation mit dem Jüdischen Museum Frankfurt am Main

Michael Horovitz

Der englische Lyriker und Performancekünstler Michael Horovitz wurde 1935 in Frankfurt am Main geboren. Er hat mehrere Gedichtbände veröffentlicht und trat unter anderem gemeinsam mit Allen Ginsberg auf. 

Vanessa Vie

Vanessa Vie ist die Lebensgefährtin von Michael Horovitz und Musikerin, Künstlerin und Autorin.

Adam Horovitz

Adam Horovitz ist Lyriker, Performancekünstler und Journalist.

Astrid Zajdband

Astrid Zajdband unterrichtet Europäische Geschichte an der University of Maryland.

Frankfurt am Main
Frankfurter Goethe-Haus
Ort: Frankfurter Goethe-Haus
Großer Hirschgraben 23–25
60311 Frankfurt am Main

Eintritt: 10 / 7 Euro

Tickets

Volker Braun
Handbibliothek der Unbehausten. Gedichte

Moderation: Lothar Müller

Gedichte behaupten keine Autorität, sie erzeugen sie. Wie groß die Wirkung ist, die einzelne Verse entfalten können, hat der Lyriker Volker Braun in der DDR erfahren. Nun legt er mit „Handbibliothek der Unbehausten“ seinen 16. Gedichtband vor und ist darin wieder der stets kritische und kluge Geist. Historische Formen lässig meisternd, seinen Goethe und Brecht fein verwebend, wortspielerisch, scharf- und eigensinnig formulierend, zeigt sich der Zeitkritiker Braun gleichwohl ins Mild-Resignative gewendet. In hinreißenden Miniaturen ist Volker Braun als poetischer Bildbeschreiber, als Reisender durch China und Europa und als Großvater von „Enkel bündelweise“ zu entdecken. Inspirierender kann Dichtkunst kaum sein.

In Kooperation mit dem Frankfurter Goethe-Haus

Volker Braun

Volker Braun wurde 2000 mit dem Georg-Büchner-Preis ausgezeichnet. Er verfasst Gedichte, Theaterstücke und Prosa. Zu DDR-Zeiten arbeitete er auch als Dramaturg am Berliner Ensemble und am Deutschen Theater Berlin.

Lothar Müller

Lothar Müller ist Literaturredakteur bei der Süddeutschen Zeitung und Professor an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Frankfurt am Main
Haus des Buches
Ort: Haus des Buches
Braubachstraße 16
60311 Frankfurt am Main

Eintritt: 9 / 6 Euro

Tickets

Sergio Raimondi
Poesie und Zivilisation

Moderation und Übersetzung: Timo Berger

Veranstaltung in deutscher und spanischer Sprache

Sergio Raimondi zählt zu den großen Erneuerern der argentinischen Lyrik. Er nimmt ökonomische, ökologische, politische, gesellschaftliche sowie kulturelle Realitäten unter die Lupe´und sucht diese auf lokale wie globale Risiken, Kontinuitäten´wie Brüche ab. Sein Gedichtband „Poesía civil“ (2001) erscheint dieses Jahr in deutscher Übersetzung bei Reinecke & Voss unter dem Titel „Zivilpoesie“. Die „Poesía civil“ stellt eine Art investigativer Dichtung dar, in deren Verse Statistiken, Gesetzestexte und Verordnungen aus alter und neuer Zeit ebenso Eingang finden wie Evokationen von Industriekomplexen und Hafenanlagen.

In Kooperation mit Litprom – Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V.

Sergio Raimondi

Sergio Raimondi ist Schriftsteller und Dozent für zeitgenössische Literatur an der Universidad Nacional del Sur in Bahía Blanca. Er war Mitglied der Dichtergruppe Mateístas, die in den 1980er und 90er Jahren ihre und andere Gedichte verbreitete, indem sie diese in den Straßen von Bahía Blanca an die Wände schrieb.

Timo Berger

Timo Berger lebt als freier Journalist, Herausgeber und Kurator in Berlin und gründete mit Rike Bolte das lateinamerikanische Poesiefestival Latinale.

Frankfurt am Main
Ponyhof
Ort: Ponyhof
Klappergasse 16
60594 Frankfurt am Main

Eintritt: 9 / 6 Euro

Tickets

großraumdichten, Jürg Halter und Fredy Studer, Adam Horovitz und Herr Wild
Schlag auf Schlag. Poesie mit Beat

Moderation: Dirk Hülstrunk

Es verspricht ein Abend mit Funkenflug und Paukenschlag zu werden. Gemeinsam mit Musikern aus Elektronik, Jazz und Neuer Musik loten drei Spoken-Word-Künstler den Raum zwischen Wort und Klang aus. Das Ergebnis der literarischmusikalischen Vermessung ist mal leicht und eingängig, dann wieder komplex und abgründig – aber bestimmt nie langweilig. Fußwippen und Kopfnicken sind also angesagt, wenn in Alt-Sachsenhausen Verse und Beats Schlag auf Schlag in die Sommernacht aufsteigen.

In Kooperation mit dem Ponyhof

Adam Horovitz

Adam Horovitz ist Lyriker, Performancekünstler und Journalist.

Herr Wild

Herr Wild ist Frankfurter Sampling-Artist und Sound-Designer. 

Jürg Halter

Jürg Halter ist Schweizer Lyriker und Ex-Rapper.

Fredy Studer

Fredy Studer ist Luzerner Schlagzeuger.

Pauline Füg

Pauline Füg gehört mit Tobias Heyel zum Spoken-Word-Duo. Gemeinsam tanzen sie Verse zu den Elektrobeats von Putte, Skeamo und JulClub.

Tobias Heyel

Tobias Heyel gehört mit Pauline Füg zum Spoken-Word-Duo. Gemeinsam tanzen sie Verse zu den Elektrobeats von Putte, Skeamo und JulClub.

Dirk Hülstrunk

Dirk Hülstrunk ist Laut-Poet und Performance-Künstler. 

Nach oben